Aktuelles

Rückblick Messe Wels 2016

Wir wünschen allen Kunden und Geschäftspartnern einen erfolgreichen Start in das Jahr 2016 und...


Meisterklasse zu Besuch

Meisterklasse der FMOL Stuttgart

Einen umfassenden Einblick in unsere Keramikmanufaktur erhielt Ende April die aktuelle...


Sie macht aus Kacheln Kunst

Melanie Wenninger bereitet sich auf einen großen Tag vor. Am 9. Dezember wird sie im Berliner...


Messetermine
04.November 2016

Baumesse Bad Dürkheim

Tolle Produkte zum Ausprobieren, spannende Angebote und jede Menge Auswahl – auf der Baumesse Bad...


25.Januar 2017

KOK Messe in Wels

Die KOK Austria 2017 wird vom 25. bis 27. Januar stattfinden. In der Geschäftsstelle des Verbandes...


Gutbrod Kachelofen – Keramik Tradition seit 1869

Wer Umwelt und Klima etwas Gutes tun will, heizt sein Haus mit dem natürlichen Brennstoff Holz im Kachelofen. Der nachwachsende Rohstoff Holz hat eine große Zukunft. Als Energieträger eingesetzt macht er unabhängiger von Erdöl und Heizgas.

Weniger Kohlendioxyd (CO2)

Holzheizungen tragen dazu bei, die Emission von fossilem Kohlendioxyd zu verringern und den Treibhauseffekt einzudämmen. Bei der Verbrennung von Holz wird nur so viel CO2 freigesetzt, wie das Holz vorher aufgenommen hat. Es verbrennt CO2-neutral – übrigens die gleiche Menge CO2, die sonst bei der Verrottung des Holzes im Wald freigesetzt würde. Heute gibt es bereits Systeme, bei denen der Kachelofen mit einem Kesselteil die Brauch- und Heizwasserversorgung eines Wohnhauses mit einem Energiebedarf bis 10 kW komplett abdecken kann.

So schützen Sie unser Klima

Ofenkacheln speichern Wärme

Ofenkacheln können die Hitze, die ihnen der Feuerraum vermittelt, über lange Zeit speichern und sie dann langsam und gleichmäßig in Form von wohltuender Wärmestrahlung an den Raum weiter- geben, ohne die Raumluft aufzuheizen. Staubaufwirbelung wird dadurch vermieden. Die Raumluft bleibt angenehm temperiert, die natürliche Luftfeuchtigkeit erhalten. Die Raumklimaeigenschaften eines Kachelofens wirken sich positiv auf das körperliche Wohlbefinden aus.

Pflege und Reinigung der Ofenkacheln

Einfache Pflege und Reinigung sind selbstverständlich bei Ofenkeramik. Die Oberfläche ist hervorragend geeignet, alltäglicher Belastung dauerhaft zu widerstehen. Bei Ofenkeramik von Gutbrod ist die Qualität des Materials entscheidend. Große Anteile hochwertiger Tone und Schamotte garantieren außergewöhnlich hohe Wärmespeicherfähigkeit und extreme Wärmewechselbeständigkeit.

Bau eines Kachelofens

Schritt für Schritt zum eigenen Kachelofen mit Wasserwärmetauscher. Erleben Sie alle Arbeitsschritte von der Planung bis zur Inbetriebnahme.